World Social Work Day 2020 – Die Armut der Eltern und die Zukunft der Kinder

World Social Work Day 2020 – Die Armut der Eltern und die Zukunft der Kinder

Das Modell der Kindergrundsicherung der Volkshilfe

Über 372.000 Kinder und Jugendliche in Österreich sind aktuell armutsgefährdet, Tendenz steigend.
Die Vision der Volkshilfe klingt simpel: Unabhängig von der Einkommenssituation seiner
Eltern soll jedes Kind alle Zukunftschancen haben. Kinderarmut soll in Österreich abgeschafft werden.
Klingt utopisch – ist es aber nicht. Die Volkshilfe hat dafür die Kindergrundsicherung entwickelt,
ein neues Modell, das bei Realisierung zu einem Ende der Kinderarmut in Österreich führt.
Erich Fenninger, Direktor der Volkshilfe, wird über diese politische Vision sprechen und über
das Forschungsprojekt der Volkshilfe berichten, das diese Forderung bereits umsetzt und die
Auswirkungen auf die betroffenen Kinder und Jugendlichen zeigt.

Im Anschluss diskutieren wir mit Vorarlberger Expert*innen zur Situation von Kindern
und Jugendlichen in armutsgefährdeten Familien in Vorarlberg.

Referent:
Mag. (FH) Erich Fenninger, DSA Direktor der Volkshilfe

Moderation:
Oliver Mössinger MA, DSA

Podiumsdiskussion
DSA Michael Rauch Kinder- und Jugendanwalt
Dr. Maria Feurstein Leiterin IfS Kinder-, Jugend- und Familiendienste
Claudia Kutzer, MA OBDS

Wann: 17. März 2020, 19:00 Uhr
Wo: FH Vorarlberg, Aula Achstrasse, Dornbrin

Anmeldung bis 13. März 2020 unter www.veranstaltungen.fhv.at – Eintritt frei

Anbei der Flyer: worldsocial20