Dank und Respekt allen Sozialarbeiter*innen und Sozialpädagog*innen, die in der Covid-Krise Besonderes leisten!

obds zur Sexualpädagogik

Der Österreichische Berufsverband der Sozialen Arbeit sieht durch eine aktuelle parlamentarische Vorlage eines Antrages von ÖVP und FPÖ das Handlungsfeld Sexualpädagogik massiv eingeschränkt, was nach Einschätzung von unzähligen Expertinnen und Experten zu einem sozialen Rückschritt führen könnte. Zur Unterstützung der sozialpädagogischen und sozialarbeiterischen Kolleginnen und Kollegen wurde daher eine OTS-Aussendung mit der Forderung des obds diesbezüglich formuliert:

OBDS fordert: Kein Abbau bei der Sexualpädagogik!

Utl.: Der Österreichische Berufsverband der Sozialen Arbeit spricht sich gegen ein Verbot externer Sexualpädagogik an Schulen aus. Verbot schwächt Schulautonomie und sexuelle Bildung

Wien (OTS) – „Sexuelle Bildung ist ein wesentlicher Bestandteil sozialen Lernens. Der aktuell diskutierte Antrag von ÖVP und FPÖ wäre ein herber Rückschlag für die schulische Sexualerziehung“, so OBDS-Geschäftsführer Jochen Prusa. „Es ist kurzsichtig jetzt bei der sexuellen Bildung zu sparen und dabei die sozialen Auswirkungen und die gesellschaftlichen Folgekosten zu ignorieren. Schulen sollen autonom entscheiden dürfen, ob sie auf externe Fachkräfte zurückgreifen. Der aktuelle ÖVP-FPÖ-Antrag widerspricht den Expertinnen und Experten.“

Das bundesweite Statement wurde von zahlreichen wissenschaftlichen Expert*innen sowie über 80 Organisationen und bundesweiten Netzwerken unterzeichnet. Der OBDS unterstützt die Petition #redmadrüber: Initiative für qualitätsvolle Sexualpädagogik.

Rückfragen & Kontakt:
Österreichischer Berufsverband der Sozialen Arbeit
Mag.(FH) Jochen Prusa, MA
+4367762415445
prusa@obds.at
www.obds.at
OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002

AUSSENDUNGSHISTORIE

Frauenring: Angriff von ÖVP und FPÖ auf Sexualpädagogik an Schulen
Antrag der Parteien ein De-Facto-Aus für Sexualerziehung an Schulen – was Mädchen ganz besonders treffen würde
Österreichischer Frauenring
OTS0099
19.06.2019 11:22

Cox/Zinggl sehen Sexualpädagogik und Kinderschutz gefährdet
Ein von ÖVP und FPÖ eingebrachter Antrag letzte Woche will externe Workshops für Sexualpädagogik gänzlich von Schulen verbannen.
Parlamentsklub JETZT
OTS0076
19.06.2019 10:44

Bundesjugendvertretung: Sexuelle Bildung flächendeckend ausbauen!
Sexualpädagogik an Schulen mit externen ExpertInnen muss bestehen bleiben
Bundesjugendvertretung
OTS0071
19.06.2019 10:31

Hammerschmid befürchtet Aus für Sexualpädagogik an Schulen
Appell an ÖVP und FPÖ, Antrag zurückzuziehen
SPÖ-Parlamentsklub
OTS0059
19.06.2019 10:10

NEOS warnen vor grob fahrlässigen Sexualpädagogik-Plänen
Douglas Hoyos: „Eine gute, altersgemäße Aufklärung stellt sicher, dass Kinder Grenzen erkennen können. ÖVP und FPÖ handeln verantwortungslos.“
Parlamentsklub der NEOS
OTS0036
19.06.2019 09:20

OBDS fordert: Kein Abbau bei der Sexualpädagogik!
Der Österreichische Berufsverband der Sozialen Arbeit spricht sich gegen ein Verbot externer Sexualpädagogik an Schulen aus. Verbot schwächt Schulautonomie und sexuelle Bildung
obds – Österreichischer Berufsverband der Sozialen Arbeit
OTS0009
19.06.2019 08:12

Sexualpädagogik: Experten warnen vor de-facto-Abschaffung
Experten sehen Kinderschutz und Missbrauchsprävention durch ÖVP-FPÖ-Antrag gefährdet. Folgen wären mehr Teenager-Schwangerschaften und sexuell übertragbare Infektionen
Plattform Sexuelle Bildung
OTS0008
19.06.2019 08:04