BUTA 2018 – Referent*innen

Univ.-Prof.i.R.Dr. Wolfgang Benedek
Europäisches Trainings- und Forschungszentrum für Menschenrechte und Demokratie der Universität Graz (UNI-ETC). Forschungsschwerpunkte: Umsetzung der internationalen Menschenrechte, Menschenrechtsbildung, Menschenrechtspolitik der EU, Menschenrechte und Globalisierung.
Prof. Dr. Ruth Großmaß
Professorin i.R. an der Alice Salomon Hochschule Berlin. Publikationen u.a. zu den Themen: Soziale Arbeit im Netz der Macht – Versuch einer sozialphilosophischen Einordnung. Beratung und Ethik
DSA Herbert Paulischin
Sozialarbeiter. 1996 – 2007 Vorsitzender des OBDS. 1998 – 2002 Vizepräsident der International Federation of Social Workers. 2008 – 2017 Geschäftsführer des OBDS. Seit 2017 Bereichsleitung Internationales im OBDS. Ab 2002 Teamleader mehrerer EU-Projekte in Bulgarien, Rumänien, Kroatien, Aserbaidschan. Gründer des ersten Kinderschutz-Zentrums Österreichs. Lehraufträge an der FH für Sozialarbeit Linz.
Mag. Martin Schenk
Sozialexperte Diakonie, Mitbegründer Armutskonferenz, Psychologe. Zu seinen Schwerpunktthemen zählen: welfare policy, Gesundheit und Kinder und Jugend. Er schreibt regelmäßig für den Augustin, Die Furche, Die Presse und den Standard.
Diplom-Sozialpädagogin (FH) Judith Rieger
wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB). Publikationen u.a. zu den Themen: Partizipation in der Kinder- und Jugendhilfe. Partizipation als Korrek
tiv in der Sozialen Arbeit. Werte und Haltungen in der Sozialen Arbeit.
Mag.a DSAin Elisabeth Hammer
Sozialarbeiterin und Sozialwissenschafterin. Geschäftsführerin neunerhaus. Mitbegründerin von kriso – kritische Soziale Arbeit und Obfrau der BAWO – Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe.