Mindestsicherung NEU

Liebe Kolleginnen und Kollegen, für alle Interessierten veröffentlichen wir den Gesetzestext und die Erläuterungen zur Mindestsicherung NEU. Stellungnahmen können direkt an  folgende E-Mail geschickt werden: V7b@sozialministerium.at    Sehr geehrte Damen und Herren! Das Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz übermittelt beiliegend den Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem ein Bundesgesetz betreffend Grundsätze für die Sozialhilfe […]

weiter

Kurzbericht BUTA 2018 in Seggau

Kurzbericht von der BUTA 2018 in Schloss Seggau, Steiermark. Wie gut, dass sich die BUTA 2018 des obds in Seggau dem Thema“SOZIALE ARBEIT.MACHT.MUT Menschenrechte leben!“ widmete. Auf den Tag genau 100 Jahre  nach Gründung der ersten Republik geht es jetzt bei der Bundestagung wieder um Mut und Menschenrechte in der Sozialen Arbeit. Univ. Prof. Dr. […]

weiter

Versicherungsschutz für obds-Mitglieder

Der obds bietet seinen Mitgliedern einen neuen Service! Mitglieder erhalten zu günstigen Bedingungen eine kombinierte Rechtsschutz- und Haftpflichtversicherung. Details HIER

weiter

Volksanwaltschaft gegen Verländerung der Jugendhilfe

Zwölf Einrichtungen, vom Dachverband der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen über die Diakonie bis zur Volksanwaltschaft, haben sich per Brief an alle Landeshauptleute gewandt, um gegen die Verländerung der Kinder- und Jugendhilfe zu protestieren. Bundesvolksanwalt Günther Kräuter und Landesvolksanwalt Florian Bachmayr-Heyda erklären im VN-Interview (Vorarlberger Nachrichten), was dagegen spricht. Das ganze INTERVIEW In einer Presseaussendung der Volksanwaltschaft […]

weiter

Kinder-und Jugendhilfe Aufbruch oder Zusammenbruch

Donnerstag 11. Oktober wurde im Bundesrat – die Kinder- und Jugendhilfe ist ja Ländersache – über das Ansinnen der Bundesregierung und des Justizministers Moser beraten, im Zuge der Änderung des Artikels 12 der österreichischen Verfassung, die Agenden der Kinder- und Jugendhilfe gänzlich den Bundesländern zu überlassen. Volksanwalt Dr. Kräuter erläuterte den Bericht der Volksanwaltschaft dazu […]

weiter

Komm zur Generalversammlung!

Der Vorstand lädt herzlich zur nächsten Generalversammlung ein! Am 11. November ab 14 Uhr Schloss Seggau (bei Leibnitz/Stmk). Die Tagesordnung wird allen Mitgliedern zugeschickt. Die Unterlagen sind für Mitglieder hier abrufbar: www.obds.at/gv18  Nach den neuen Statuten sind alle Mitglieder stimm- und wahlberechtigt.  Anträge sind herzlich willkommen!

weiter

Alternativgipfel in Salzburg – das Programm

Der Alternativgipfel zum EU-Gipfeltreffen, das nächste Woche am 20.9. beginnt, startet bereits heute am 13.9. mit seinem engagierten Programm. Die Kolleg*innen des obds Salzburg haben aktiv daran mitgewirkt. Bitte seht euch das Programm durch und nehmt euch Zeit, daran teil zu nehmen! Viele soziale Forderungen und eine tatsächliche Umsetzung des beschlossenen „Social Pillar der EU“ […]

weiter

Damit Soziale Arbeit wirkt – Forderungen aus der Praxis

Positionspapier des obds September 2018 Die Notwendigkeit einer professionellen Sozialen Arbeit muss außer Streit stehen. Professionelle Soziale Arbeit ist in höchstem Maß notwendig, um gesellschaftliche Spannungen im Sinne der sozialen Gerechtigkeit zu verringern und Teilhabechancen zu ermöglichen. Sie hat gleichzeitig das Potential und den Anspruch, gesellschaftsverändernd zu wirken und damit einerseits zum Ausgleich in der […]

weiter

Alternativgipfel in Salzburg

  Das Netzwerk “Solidarisches Salzburg” bereitet einen einwöchigen Alternativ-Gipfel vom 13. bis  20. September vor, informiert es in einer Aussendung am Dienstag. An diesem Tag versammeln sich die EU-Staats- und Regierungschefs zu einem Rats-Treffen in Salzburg. Man wolle über die Themen reden, die die Menschen wirklich betreffen, heißt es darin. Die Kollegen im obds in […]

weiter

VfGH Erkenntnis: Minderjährige müssen Mindestsicherung erhalten, wenn die Eltern den Aufenthaltsstatus „Angehöriger“ haben !!!

Mag.a Sibylle Wagner, Koordination SozialRechtsNetz – DIE ARMUTSKONFERENZ, Austria, 1150 Vienna, Herklotzgasse 21/3, Mobil: +43-660-9480484, Fax: +43-1-402 69 44 19, SozialRechtsNetz@armutskonferenz.at , http://www.armutskonferenz.at hat uns zu diesem wichtigen VfGH Erkenntnis Informationen geschickt: Sachverhalt: alleinerziehende Mutter nigerianische Staatsangehörigkeit mit Aufenthaltstitel „Familienangehöriger“, da minderjährige Tochter österreichische Staatsangehörige; Antrag auf BMS wurde gem. §5 Wiener MindestsicherungsG abgewiesen, da Aufenthaltstitel „Familienangehöriger“ nicht in taxativ aufgezählten Aufenthaltstiteln […]

weiter